Kontaktiere uns:

info@mission-mann.eu

Seminarreihe »Der Weg der Männer«

Pinggau (Steiermark)




Beschreibung / Details

Die Seminarreihe ist ein Angebot an Männer, die an ihrer Entwicklung, Orientierung, Identität und Reifung arbeiten wollen. Das Ziel ist es, Bewusstsein zu schaffen, für eine grundlegende, persönliche, familiäre und berufliche Lebensvision.
Die ersten beiden Wochenenden dienen der Orientierung und dem Sich-Klar-Werden. Auch beim zweiten Wochenende ist ein Einstieg in die Seminarreihe noch möglich. Ab dem dritten Wochenende bleibt die Gruppe geschlossen und ein Einstieg ist erst wieder bei der nächsten Seminarreihe im Herbst des folgenden Jahres möglich.
Wie ist der Ablauf der Seminarreihe?
Jedes Wochenende der Seminarreihe beginnt mit einem entspannten Ankommen am Freitag, dem Begrüßen der Teilnehmer untereinander, dem Beziehen der Zimmer am Veranstaltungsort und einem anschließenden, gemeinsamen Abendessen.
Danach wird im Seminarraum mit der Männerarbeit begonnen. Im gemütlichen Kreis, den sich die Teilnehmer mit Decken, Sitzkissen und Polstern selbst gestalten, wird von den Seminarleitern eine Einführung in das Thema des jeweiligen Wochenendes gegeben.
Zu Beginn gibt es eine „Befindlichkeitsrunde“, in der die Anwesenden die Möglichkeit haben, in der Gruppe ihre Erfahrungen zum Thema zu teilen, ihre Eindrücke und Erkenntnisse des vorangegangenen Seminarwochendes zu erzählen und was sie sonst zur Zeit in ihrem Leben bewegt.
In der „Symbolrunde“ werden die Symbole präsentiert, welche die Seminarteilnehmer zum Thema passend mitbringen.
Ein wesentliches Werkzeug der Männerarbeit ist der „Redestock“, der am ersten Wochenende gestaltet wird und der die Teilnehmer dann die gesamte Seminarreihe begleitet. Wer den Redestock hat, ist am Wort, und ihm widmet die Gruppe ihre Aufmerksamkeit.
Vor dem Schlafengehen gibt es noch die Möglichkeit, sich in den Gemeinschaftsräumen auszutauschen.
Am nächsten Morgen werden für die Nicht-Langschläfer Fitness- und Meditationsübungen angeboten. Im Anschluss wird gemeinsam gefrühstückt.
Der Samstag Vormittag beginnt wieder mit einer Befindlichkeitsrunde und wird für Übungen zum Thema genutzt.
Im Anschluss zum Mittagessen wird mit den Vorbereitungen zum „Schwitzhüttenritual“ begonnen und die Gruppe begibt sich zum Ort, an dem die Schwitzhütte gebaut wird. Das Schwitzhüttenritual wird von der Gruppe individuell gestaltet und abgehalten.
Ein gemeinsames Abendessen beschließt den Tag.
Der Sonntag ist dem Reflektieren des Schwitzhüttenrituals gewidmet und beinhaltet weitere Übungen.
Die Gruppe verabschiedet sich feierlich und ein Mittagessen beendet das Seminarwochenende.
Die Wochenenden folgen keinem strikten Schema, hängen auch von der Gruppendynamik ab und sind reich an Abwechslung.
Die Seminarreihe endet mit dem Visionswochenende. Bis dahin haben sich die Teilnehmer ihren wichtigsten Themen gestellt und machen sich nun auf die Suche nach ihrer persönlichen Lebensvision.
Wochenenden:
01 – Dem Ruf der Seele folgen – Einführungs- und Kennenlernwochenende
02 – Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit
Die Gruppe bleibt geschlossen, es kommen keine weiteren Männer dazu.
03 – Der achtungsvolle Abschied von Vater und Mutter
04 – Die innere Frau des Mannes, die Begegnung mit der Anima
05 – Der Krieger, Sexualität und Kraft männlicher Liebe, Beziehungskompetenz
06 – Der Tod als Schlüssel zum wahren Leben
07 – Deine Vision trägt dich
Eine Initiationsfeier stellt den Abschluss der Seminarreihe dar



Hinweis

Kennenlern- und Informationsabend:
21. September 2020, True Nature Jurte, Ruckerlberggasse 20d, 8010 Graz.

Teilnahmebeträge:
Kennenlenabend kosten frei, oder freiwillige Spende für die Jurte.
€ 350,- pro Seminarwochenende für reguläre Teilnahme

€ 260,- pro Seminarwochenende für Studenten, Präsenz- und Zivildiener
€ 290,- pro Seminarwochenende für wiederholte Teilnahme (€ 230,- für Studenten, Präsenz- und Zivildiener)
Vereinsmitglieder erhalten zusätzlich einen Abschlag von € 10,- pro Seminarwochenende
Die Beiträge beinhalten das Seminar sowie die Nächtigungen mit Vollpension im Michaelihof.

Finanzielle Unterstützung

Finanzielle Unterstützung momentan finanzschwacher Männer ist über den Verein möglich. Einen Teil unserer Vereinsmittel stellen wir zur Verfügung, um Jugendlichen und Männern die Teilnahme an »einfachMann« Veranstaltungen zu ermöglichen. Anfragen an Oliver, oliver@einfachmann.at.
An der Seminarreihe können Männer teilnehmen, die das 21. Lebensjahr erreicht haben und an der Mitgestaltung einer neuen Männerkultur interessiert sind.



Referent(en)

Oliver Sven Simon

Als Männer Mentor und Seminarleiter bin ich seit 15 Jahren aktiv. Von Gregory Campbell initiiert brenne ich für den Weg der Initiation in allen Lebensbereichen und bin Mitbegründer des Vereins "einfach Mann".
Meine vielen Studienreisen haben meinen Zugang zum Mensch-Sein inspiriert und verändert.
Ich bereiste immer mehrere Wochen oder Monate Indien, Marokko, Brasilien, Japan, Neuseeland, Indonesien und Europa.
Meine 22 jährige Meditationspraxis aus Buddhistischen Traditionen haben mich ebenso beeinflusst wie die Initiation in wahres Tantra bei Diana und Michael Richardson oder Moti Theresa König.
Der von mir entwickelten Körperarbeit True Nature Bodywork liegt eine diplomierte Shiatsu und Lomi Lomi Nui Ausbildung zu Grunde.
Ich biete Erfahrungräume in denen Männer, Frauen und Jugendliche ihr natürliches Mensch-Sein wieder entdecken und entwickeln dürfen.
Ich lebe in einer verbindlichen Liebesbeziehung mit Eva Maria und bin glücklicher Vater unserer Tochter Sophia.

Email: office@oliver-sven-simon.at


Meine Events anzeigen (2)




Alfred Kwasny

Geboren 1975
Mit Lebensgefährtin und Sohn lebe ich naturnah im Süd- Burgenland.
- Dipl. Sozialarbeiter
- Visionssucheleiter in der Tradition der School of Lost Borders
- initiatorischer Männer- und Burschenmentor
- ganzheitlicher Tanzpädagoge
- Kräuterpädagoge
Seit 1999 als Sozialarbeiter im psychosozialen Bereich, in der Jugendarbeit und in der Bewährungshilfe tätig.
Ab 2002 Entwicklung und Leitung Natur- und Erlebnispädagogischer Projekte in verschiedenen Settings.
Seit 2010 Leitung von Schwitzhütten, jahreszeitliche Rituale, Naturbegegnungs- und Tanzseminaren.

Ausbildung und Erfahrungswege:
- Visionssucheleitung und Wilderness Ritualarbeit in der Tradition der School of lost boarders (Shambhala Wilderness Schule)
- Fortbildungen bei Meredith Little
- ganzheitliche Tanzpädagogik (Institut für ganzheitlichen Tanz und Bewegungspädagogik)
- initiatorische Männer- und Burschenarbeit (Weg der Männer)
- Kräuterpädagogik (VitAka)
- Boaltheater, Improvisationstanz, Mentoring

Email: alfred.kwasny@wildwege.at


Meine Events anzeigen (4)




Status
Es sind freie Plätze vorhanden
Lokalität
Michaelihof
Pinggau (Steiermark)
Datum
23.10.2020 bis 25.10.2020
Dauer / Uhrzeit
7 Wochenenden
Kosten / Preis
€ 350.00
pro Seminarwochenende incl. Nächtigung (Ermößigungen sind möglich)
Stil


Zur Website / Kontakt